Gymnasium | Informatik

Das Gymnasium /IT ist ein schulautonomer Schwerpunkt mit dem Ziel, eine Grundausbildung im Bereich der Informationstechnologie anzubieten.
In den ersten beiden Klassen werden den SchülerInnen daher zusätzliche Stunden in Form von Unverbindlichen Übungen Informatik angeboten, ansonsten gleicht die Stundentafel dem des klassischen Gymnasiums. (d.h. keine Kürzungen in anderen Fächern!)
Der Unterricht erfolgt im Klassenverband, jedoch in geteilten Gruppen, sodass jedem Schüler ein Computer im Informatiksaal zur Verfügung steht.

In der 1. Klasse haben die Schüler 2 zusätzliche Stunden (d.h. 30 Wochenstunden statt 28).
In der 2. Klasse haben die Schüler 2 zusätzliche Stunden (d.h. 33 Wochenstunden statt 31).

Der IT-Unterricht kann, muss aber nicht am Vormittag stattfinden.

Kernstruktur:

  • Allgemeine Grundlagen der Informationstechnologie
  • Erlernen des 10- Finger-Systems
  • Grundlagen der Textverarbeitung
  • Grundlagen der Tabellenkalkulation
  • Präsentationstechniken (Power- Point)
  • Nutzung des Internets (E-Mail, World – Wide -Web)
  • Vorbereitung auf erste Teilprüfungen des ECDL

Weiterbildende Möglichkeiten ab der 3. Klasse:

  • 3. Klasse: Unverbindliche Übungen Informatik (2 Wochenstunden)
  • 4. Klasse: Freigegenstand Geometrisch Zeichnen mit dem Schwerpunkt GZ am Computer (3 Wochenstunden).
  • 5. Klasse: Pflichtgegenstand Informatik, Ausmaß 2 Stunden
  • 6.- 8. Klasse: Wahlpflichtfach Informatik ab der 6. Klasse im Ausmaß von
    je 2 Wochenstunden
  • Möglichkeit zur Ablegung einer Maturaprüfung in Informatik!

Somit ist eine fortlaufende IT- Ausbildung gewährleistet.