Gymnasium | Europaklasse

Our most demanding project.

We want to lead our pupils through eight years of secondary school education and to give them the feeling of being brought up bilingually. English as a working language means to be taught in English in nearly every topic (as far as our resources can reach at the beginning of the project!). Native speakers from Great Britain and the USA as assistant teachers ensure control of the quality of our English.
An increased number of English lessons in combination with a large amount of specialized vocabulary and an intense contact with the Anglo-American school system and culture should give our pupils a good start into life in the European Union.
Furthermore, six years of French, four years of Latin and three years of Italian, Russian or Spanish are included in this curriculum.

Gymnasium/ EU

Seit dem Schuljahr 1995/96 gibt es am Europagymnasium pro Jahrgang eine Klasse mit dem schulautonomen Schwerpunkt „Englisch als Arbeitssprache“ (EAA).
Das bedeutet, dass Englisch als Unterrichtssprache in nicht-sprachlichen Gegenständen (Biologie, Geografie, Geschichte, etc.) verwendet wird. Diese Klassen, schulintern auch „ EU-Klassen “ genannt, werden als Gymnasialklassen geführt und durch den Einsatz von „ Native – Teachers “ (LehrerInnen mit Englisch als Muttersprache) unterstützt.
Weiters gibt es die unverbindliche Übung „Drama“ zur Förderung der Sprechfreudigkeit und mündlichen Kommunikation.
Derzeit gibt es je eine EU-Klasse von der 1. bis zur 8. Klasse.
Die im bilingualen Unterricht eingesetzten Native Teachers werden nicht vom Staat bezahlt,
daher leisten die Eltern einen Semesterbeitrag von 150 € .

Da jedes Jahr nur eine EU-Klasse eröffnet werden kann, finden im März des jeweiligen Jahres Aufnahmegespräche statt. Über den genauen Termin werden die Eltern schriftlich informiert.

Ein weiteres Auswahlkriterium ist die Schulnachricht der 4. Volksschulklasse, die der Direktion bei der Anmeldung vorgelegt werden muss.

Gegenstände mit EAA:
Bildnerische Erziehung, Biologie und Umweltkunde, Chemie, Physik, Geografie und Wirtschaftskunde, Geschichte und Sozialkunde (in den 7. und 8. Klassen Politische Bildung), Informatik, Bewegung und Sport, Musikerziehung, Psychologie und Philosophie, Werkerziehung Mädchen.

Fremdsprachen:
Englisch ab der 1. Klasse, Französisch ab der 3. Klasse, Latein ab der 5. Klasse,
Italienisch, Russisch und Spanisch werden als Wahlpflichtfächer in der Oberstufe angeboten.

Erwerb von Internationalen Qualifikationen:
In der 5. Klasse haben die SchülerInnen die Möglichkeit, das Cambridge First Certificate zu erwerben, in der 7. Klasse das Cambridge Advanced Certificate.
Auch das Zertifikat DELF B1 in Französisch kann in der siebenten erworben werden.

Sprachwochen:

In der 4.Klasse findet ein zweiwöchiger Sprachaufenthalt in einem englischsprachigen Land und in der 7.Klasse ein einwöchiger Sprachaufenthalt (Intensivsprachwoche) in Frankreich statt.

Feste und Aktivitäten:
Christmas Show,  Spring festival, Drama evenings