Auf den Spuren der Monarchie

Mitte März machten sich die 7A und 7B zu einer geographisch-geschichtlichen Rundreise durch Ostösterreich auf. Organisiert von Frau Prof. Ogris und Herrn Prof. Schager, sollte diese Exkursion – ideal eingebettet in das Jubiläumsjahr anlässlich Maria Theresias 300. Geburtstag – den doch manchmal trockenen Stoff des Unterrichts ergänzen und erlebbar machen. 

Unsere Stationen waren Wien, Bratislava, Schloss Niederweiden und das Stift Melk. Die Busfahrt wurde durch Kurzberichte unserer „Junior-Reiseleiter“ zu geschichtlichen und geographischen Themen sehr kurzweilig gestaltet. Zusammen mit der Vor- und Nachbereitung ergab sich so für jede/n ein doch recht klares Bild über geschichtliche Zusammenhänge sowie ein landschaftlicher und wirtschaftlicher Überblick über den Osten Österreichs. Ergänzt wurde dies noch durch die ein oder andere Anekdote des slowakischen Busfahrers Lazlo und unsere Austauschülerin Tamara aus Bratislava, die als Local-Guide fungierte.